Winterbesuch auf Frau See

Die Trauer in mir wollte sich heute auf die Reise zu dir machen. Die Welle des Loslassen Müssens, die im vergangenen Jahr mit solcher Macht in mein Leben gekommen war, ist nochmals angestiegen in den vergangenen Tagen. Die Seele meiner Oma hat sich auf die Reise gemacht in die andere Welt. Seit ich hier auf Mutter Erde durch dieses Leben wandere, war sie an meiner Seite gewesen. So viel verdanke ich ihr, ohne sie wäre ich nicht jene Frau geworden, die ich nun sein darf. Ihre Zeit diesseits der Schleier hat sich vollendet und doch fehlt sie mir, fehlt sie uns mit ihrem immer für uns Dasein.

Gemeinsam mit ihm wollte ich dich in diesen Jännertagen besuchen kommen. Doch auch dieser Plan sollte sich wandeln. Vielleicht wirst du ihn irgendwann doch noch kennenlernen. Vielleicht werden sich unsere Wege, die sich auf sehr besondere Weise schon seit so langer Zeit immer wieder begegnen, wieder annähern. Vielleicht wirst du dann wieder in der Kälte erstarrt sein und doch so voller Leben sein. Vielleicht wirst du dann wie flüssiges Gold in der Sommersonne glänzen. Vielleicht werden die Blätter im Herbstwind auf dir tanzen. Vielleicht werden dich die Frühlingsblüten mit ihrem zarten Blüten bedecken. Vielleicht…

 

Ein Kommentar zu „Winterbesuch auf Frau See

  1. Liebe Renate,
    berührend sind Deine Worte, be-zaubernd Deine Bilder. Danke dass Du so magische Augenblicke mit uns teilst.
    Alles Liebe und einen innigen Herzensgruß
    Sabine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s